Semmering


Die Reise führte uns heute am Semmering und ich will hier gar nicht zu viel schreiben - schau dir einfach die Fotos an und mache dir selber einen Eindruck - uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen. Schade, dass sehr viele Hotels, die zu meiner Kindheit prunkvolle Bauwerke waren, jetzt verfallen sind. Ich habe mit meinen Eltern oft im Südbahnhotel gewohnt, das zu den Tophotels des Semmerings zählte, von wo man einen super Ausblick auf die Eisenbahn-Viadukte hatte, die ich auch noch einmal sehen wollte. Heute steht das Hotel leer. Das PanHans, der jetzige  Platzhirsch war zu dieser Zeit jedoch eine Ruine und gleichte einem Lost Place. 



Das war unser erster Stopp am Semmering. Von der niederösterreichischen Seite kommend, fuhren wir rechts hoch zum Pan Hans-Hotel und besuchten die wunderschöne Kirche gleich daneben.

Ich wollte unbedingt noch einmal den 20-Schilling-Blick sehen und die vielen Viadukte der Semmeringbahn, die ja zum UNESCO-Kulturerbe zählt.  Die Bahn nimmt große Steigungen, verläuft an Berghängen entlang und passiert zahlreiche Viadukte.

Wunderschöne Wege und Ausblicke am Semmering


Hier möchte ich dir auch noch einige meiner 360°-Fotos zeigen, die ich auch auf Google-Street-View hochgeladen habe:

 

Semmering #1

Semmering #2

Semmering #3

 


Aja - wir waren dort einige Tage und so brauchten wir auch ein schönes, nettes Hotel. Wir suchten uns hier das Hotel Onkel Fritz in Spital/Semmering aus, ca. 15 min vom Semmering entfernt. Wir hatten eine Suite im ersten Stock mit Blick auf das Stuhleck. 

Erwähnenswert ist hier auch das sehr gute Frühstück.

Vielen Dank fürs Ansehen.

Jetzt würde ich mich noch sehr freuen, wenn du im Semmering-Blog einen Kommentar hinterlassen und/oder diesen Beitrag teilen würdest.